Monthly Archives

November 2018

Pressemeldung: Christine Schneider als Spitzenkandidatin der CDU Rheinland-Pfalz für die Europawahl 2019 aufgestellt

By | Europa, Pressemeldungen

Christine Schneider als Spitzenkandidatin der CDU in Rheinland-Pfalz für Europawahl 2019 aufgestellt

Die Landesvertreterversammlung der CDU Rheinland-Pfalz hat am 15.11.2018 Christine Schneider mit 96,53% zur Spitzenkandidatin für die Europawahl im Mai 2019 nominiert.

 

Donnerstag, 15. November 18 // 23:30 Uhr

 

„Ich möchte meine parlamentarische Erfahrung, mein pfälzer Herzblut sowie meine Leidenschaft einbringen und für meine Heimat und Europa einstehen“, so Schneider vor der Landesvertreterversammlung in Bingen. Christine Schneider sei sich sicher, dass man nur gemeinsam mit den europäischen Nachbarn und Freunden den Herausforderungen der Gegenwart begegnen und die Aufgaben der Zukunft lösen könne.

 

Die 46-jährige Edenkobenerin ist seit 22 Jahren Abgeordnete im rheinland-pfälzischen Landtag. Seit vielen Jahren setzt Christine Schneider sich dort besonders für die Themen Landwirtschaft und Weinbau ein. „Es war und ist mein Anspruch, optimale Rahmenbedingungen für unsere Winzer und Landwirte zu schaffen. Gerne würde ich meine langjährige Erfahrung in der Landespolitik dazu nutzen, nun in Europa die entscheidenden Weichen für eine weiterhin erfolgreiche und zukunftsfähige Agrarpolitik zu stellen“, so Schneider.

 

Neben der Landesvorsitzenden und Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, war auch der Vorsitzende der CDU-Bundestagsfraktion Ralph Brinkhaus in Bingen, der besonders die herausragende Bedeutung Europas als Friedensprojekt betonte. Auch Schneider ist sich sicher, dass die Erfahrungen der Vergangenheit belegen, dass nur ein geeintes Europa Garant für Frieden, Sicherheit, Freiheit und Wohlstand ist:  „Die Herausforderungen unserer Gegenwart wie Migration, Klimawandel, der Kampf gegen den internationalen Terror und die internationale Kriminalität, kann kein europäischer Nationalstaat alleine bewältigen. Ebenso kann sich kein europäischer Nationalstaat alleine gegen China, Russland und Amerika behaupten. Das schaffen wir nur gemeinsam in Europa, wenn wir uns nicht im bürokratischen Klein-Klein verlieren, sondern auf das Wesentliche konzentrieren.“

 

Neben Christine Schneider, mit insgesamt 96,53% der Delegierten-Stimmen, wurde Ralf Seekatz aus Westerburg mit 63,6% auf Platz zwei der Landesliste für die Europawahl gewählt. Es folgen Simone Thiel aus Trier auf Rang drei und der Westpfälzer Xaver Jung auf Platz vier. Malte Kilian wurde auf Rang fünf gewählt.

 

 

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Wahlkreisbüro Christine Schneider

Tel.:     06341/934621

Mail:    buero@christine-schneider.de