CHRISTINE SCHNEIDER direkt: Ursula von der Leyen wird Kommissionspräsidentin

By 18. Juli 2019Europa

Die wochenlangen Personaldiskussionen haben endlich ein Ende und wir können uns in die inhaltliche Arbeit stürzen.

Politik ist in den seltensten Fällen schwarz oder weiß.
Politik ist meistens ein Kompromiss.

Ich verstehe den Unmut der Wählerinnen und Wähler über die misslungene Durchsetzung des Spitzenkandidaten-Prinzips.
Auch ich habe im Wahlkampf mit voller Überzeugung Manfred Weber unterstützt.
Leider haben einige Staats- und Regierungschefs den Wählerwillen boykottiert und gemeinsam mit Liberalen und Sozialdemokraten die Durchsetzung der Personalie Manfred Weber verhindert.

Ursula von der Leyen hat in den letzten Tagen deutlich gemacht, was ihr für unser Europa wichtig ist. Sie wurde als Kompromiss-Kandidatin vorgeschlagen und ich glaube ihre Wahl ist der beste Kompromiss, der zu finden war.

Nun gilt es, gemeinsam mit ihr unser Europa weiter voran zu bringen und weiter zu demokratisieren. Die EVP-Fraktion wird alles daran setzen, das Spitzenkandidaten-Prinzip stärker rechtlich zu verankern, damit sich die Personaldebatte bei der nächsten Wahl nicht wiederholt.

 

Meine herzlichen Glückwunsche gehen an Ursula von der Leyen zur Wahl als erste weibliche Präsidentin der Europäischen Kommission!
Ich bin überzeugt, sie wird ihre Akzente setzen und weiß um die anstehenden Herausforderungen.

Auf gute Zusammenarbeit, bonne chance!
Let’s build a new chapter for our Europe!