Ein Stück Südliche Weinstraße in Brüssel

Donnerstag, 09. Januar 2020 // 10:55 Uhr

 

„Gut Ding will Weile haben.“ Bereits am 8. Juni 2019 hatte Christine Schneider, rheinland-pfälzische CDU-Europaabgeordnete, eines der alten SÜW-Kreisschilder ersteigert. „Jetzt hat es endlich seinen Platz gefunden. Damit ist ein Stück Heimat in meinem Brüsseler Büro eingezogen!“, berichtet die Edenkobenerin glücklich.

 

Im Rahmen des 50-jährigen Kreisjubiläums kamen beim Kreisfest 2019 die alten Grenzschilder des Landkreises Südliche Weinstraße für einen guten Zweck unter den Hammer. Der Erlös der Versteigerung kam dem Hospiz in Landau zu Gute.
Dessen Bau unterstützt und begleitet Schneider schon seit einigen Jahren.

Das ehemalige Kreisschild, das an der B 427 zwischen Birkenhördt und Lauterschwan hing, hat nun seinen Platz neben dem Eingang ihres Abgeordnetenbüros gefunden. Üblicherweise sind die Flure des Abgeordnetentraktes sehr neutral, das Kreisschild ist somit etwas ganz Besonderes. Von einigen Kollegen sei sie auf das Mitbringsel aus der Pfalz bereits angesprochen worden, „damit weiß jeder direkt, wo ich hingehöre. Ich bin sehr stolz, meine Heimat hier in Brüssel vertreten zu dürfen.“ Das ist nun auch für alle deutlich zu erkennen.