Emily O’Reilly als Bürgerbeauftragte bestätigt

By 20. Dezember 2019Statement

Die EU-Verwaltung muss das Vertrauen ihrer Bürgerinnen und Bürger zurückgewinnen. Mit diesem Vorhaben stellte sich Emily O‘Reilly erneut zur Wahl der Europäischen Bürgerbeauftragten.

Aufgabe des Europäischen Bürgerbeauftragten ist es, Missstände in den europäischen Institutionen und ihren Organen zu untersuchen. Jeder Bürger der Europäischen Union und jede natürliche oder juristische Person mit Wohn- und Geschäftssitz in einem Mitgliedsstaat kann eine Beschwerde beim Europäischen Bürgerbeauftragten einreichen. Vor allem in Fällen von Ordnungswidrigkeiten, Machtmissbrauch, mangelnder Information oder verweigerter Auskunft, übermäßigen Verzögerungen oder auch Diskriminierung durch eine Gemeinschaftsinstitution kann der Bürgerbeauftragte Abhilfe schaffen.

Emily O’Reilly wurde für die Legislaturperiode 2019-2024 erneut zur Europäischen Bürgerbeauftragten gewählt.
Sie hat das Amt bereits seit 2013 als erste weiblich Europäische Bürgerbeauftragte inne. Davor hatte sie als Journalistin gearbeitet und war in den zehn Jahren vor ihrer Wahl zur Europäischen Bürgerbeauftragten die erste weibliche Bürgerbeauftragte Irlands.
Ich freue mich, dass wir mit Emily O‘Reilly eine Bürgerbeauftragte haben, die die Interessen der Bürgerinnen und Bürger in den Mittelpunkt ihres Handels stellt.