Als Abgeordnete vertrete ich den Wahlkreis 50 – Landau in der Pfalz im rheinland-pfälzischen Landtag. Meine politischen Schwerpunkte als stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU-Landtagsfraktion bilden die Themen Landwirtschaft und Weinbau. Auch die Stärkung des ländlichen Raums sowie die Bereiche Umwelt- und Forstpolitik liegen mir dabei besonders am Herzen. In meiner politischen Arbeit ist es mir wichtig zuzuhören und bei konkreten Problemstellungen nachzufragen. Als gelernte Tischlerin bin ich es gewohnt Aufgabenstellungen rational anzugehen, praktikable Lösungsansätze zu erarbeiten und auch anzupacken.

Losgelöst von meiner politischen Tätigkeit ist mir mein soziales Engagement im Förderverein „Christine Schneider hilft e.V.“ eine Herzensangelegenheit. Gemeinsam können wir viel erreichen und Menschen in Notsituationen oder schwierigen Lebenslagen eine Unterstützung oder notwendige Perspektiven bieten.

Lebenslauf

Ausbildung und Werdegang

geboren am 05.06.1972 in Landau
Beruf: Mitglied des rheinland-pfälzischen Landtages
Zuvor ausgeübter Beruf: Tischlerin

Ausbildung:
  • Abitur am Max-Slevogt-Gymnasium Landau
  • Ausbildung zur Tischlerin bei der Schreinerei Blumeyer in Maikammer
  • Studium an der Berufsakademie Mosbach, Fachrichtung Holztechnik
Politischer Werdegang:
  • 1989 Mitglied JU Südliche Weinstraße
  • seit 1990 Mitglied in der CDU Südliche Weinstraße
  • seit 1994 im Stadtrat Edenkoben
  • seit 1996 Mitglied im rheinland-pfälzischen Landtag
  • seit 1999 Mitglied im Kreistag Südliche Weinstraße
  • von 2000 bis 2010  und seit 2014 stellvertretende Kreisvorsitzende der CDU Südliche Weinstraße
  • von 2001 bis 2006 agrarpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion
  • von 2006 bis 2011 Vorsitzende des Ausschusses für Landwirtschaft und Weinbau
  • von 2011 bis 2016 Vorsitzende des Ausschusses für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten
  • seit 2014 Mitglied im Bezirkstag der Pfalz
  • seit  2014 Mitglied im Bundesfachausschuss Landwirtschaft und ländlicher Raum der CDU Deutschland
  • seit 18. Mai 2016 stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion Rheinland-Pfalz
"Nachfragen"

Christine Schneider fragt nach!

Als Ihre Abgeordnete ist mir ein enger Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern meines Wahlkreises sehr wichtig. Deswegen stehe ich im ständigen Austausch mit den Südpfälzer, den Ortsgemeinden und Verwaltungen sowie den Unternehmerinnen und Unternehmern der Region.

Bei zahlreichen Veranstaltungen unter dem Titel: „Christine Schneider fragt nach…“ greife ich aktuelle Themen auf und versuche zusammen mit Fachexperten die Fragen der Bürgerinnen und Bürger rund um politische und gesellschaftliche Themen zu beantworten. Gerne informiere ich Sie direkt über die anstehenden Veranstaltungen und Termine. Melden Sie sich einfach zu meinem Newsletter an!

"Anpacken"

Christine Schneider packt an!

Als gelernte Tischlerin macht mir das „Anpacken“ vor Ort besonders viel Spaß. Bei zahlreichen sozialen Projekten versuche ich deshalb, mein handwerkliches Geschick immer wieder unter Beweis zu stellen und zusammen mit vielen ehrenamtlichen Helfern meines Wahlkreises gemeinnützige Projekte umzusetzen.

"Helfen"

Christine Schneider hilft!

2008 hat sich mein Förderverein „Christine Schneider hilft e.V.“ gegründet, um regionale Einrichtungen und Projekte zu unterstützen, die zur Förderung der Jugend- und Altenhilfe beitragen.
Weitere Informationen finden Sie auf der Facebook-Seite des Fördervereins.

Fragebogen

Wie sind Sie zur Politik gekommen?

Nach einem gemeinsamen Abendessen mit Heiner Geissler.
– Zeitungsartikel vom 4. September 1993

Lieblingsbuch?

Die Säulen der Erde

Lieblingsmusik?

Je nach Stimmung

Wie verbringen Sie Ihre Freizeit?

Im Wald, auf der Jagd, mit Freunden bei gutem Essen und feinem Wein.

Kindheitstraum?

Ich wollte immer zur Feuerwehr.

Urlaubsziel?

Alles auf und am Wasser.

Lieblingswein und Lieblingsgericht?

Im Sommer ein Burgunder, im Winter ein kräftiger Rotwein. Selbstgemachte Wildbratwürste und Deftiges aus der Pfalz.

Welcher Mensch begeistert Sie?

Meine Eltern, weil sie niemals die Geduld mit mir verloren haben.

Haben Sie ein Vorbild?

Heiner Geissler

Was treibt Sie an?

Mein Einsatz für die Menschen in unserem Land und der feste Wille zu Verbessern.

Lebensmotto?

Geht nicht, gibt’s nicht!

Was gehört mit aller Kraft unterstützt?

Die Arbeit unserer Winzer und Landwirte die unsere Kulturlandschaft pflegen und erhalten.

Wem möchten Sie einmal die Meinung sagen?

Wenn ich das Bedürfnis habe einem Menschen die Meinung zu sagen, dann mach ich es.

Was ärgert Sie?

Dass Politiker immer über einen Kamm geschert werden.

Wofür sind Sie dankbar?

Für meine Herkunft, die Prägung und Unterstützung durch meine Familie.