Übergangsfrist für die neue Düngeverordnung bis 2021

By 28. März 2020Statement

Die Europäische Kommission hat ihre Bereitschaft erklärt, für die Düngeverordnung eine Übergangsfrist bis zum Düngejahr 2021 zu gewähren – Ein wichtiges Signal an unsere Landwirte!

Gemeinsam mit den Kollegen der CDU/CSU-Gruppe der EVP-Fraktion im Europäischen Parlament habe ich mich für diese Übergangsfrist bis zum 1. Januar 2021 eingesetzt. Gut, dass die Kommission unsere Bedenken verstanden hat.

Zum einen widersprechen einige der geforderten Maßnahmen der fachlichen Praxis und zum anderen stellt die Coronakrise unsere Landwirte aktuell vor große Herausforderungen, um Deutschland weiterhin mit qualitativ hochwertigen Lebensmitteln versorgen zu können. Die geforderten technischen und baulichen Änderungen wären für unsere Landwirte gerade jetzt nahezu unmöglich umzusetzen. Solche Verfahren kosten Zeit und Kraft, die unsere Landwirte in der aktuellen Situation nicht erübrigen können.

Mittelfristig brauchen wir eine Überarbeitung der Richtlinie auf der europäischen Ebene. Unsere Zielsetzung sieht ein einheitliches europäisches Messverfahren vor, das verlässliche und vergleichbare Messungen der Nitratwerte in allen Mitgliedstaaten ermöglicht.